Allgemeine Reisebedingungen der Sunny Cars International GmbH

 

1. Leistungen der Sunny Cars International GmbH

Die Sunny Cars International GmbH ist in ihrem Segment eines der führenden Unternehmen der Touristikbranche und erbringt weltweit Reisedienstleistungen an zufriedene Urlauber, d.h. an Mietwagen-Urlauben interessierte Privatpersonen (nachfolgend „Kunden“ genannt). Zu den Leistungspaketen der Sunny Cars International GmbH gehören neben der Fahrzeugvermietung eine umfassende Beratung zur Auswahl des für den Kunden „richtigen“ Ferienmietfahrzeugs, einfachste Buchung und reibungslose Fahrzeugübernahmen und -rückgaben sowie zusätzliche Dienstleistungen zur Vervollständigung des Reisevergnügens. Die Sunny Cars International GmbH bietet ihre Leistungen auf der Basis dieser Allgemeinen Reisebedingungen sowie dem Kunden bereits vor der Buchung zugänglich gemachten Besonderen Reisebedingungen (siehe unten Ziffer 4.) an.

2. Fahrzeugmietvertrag nebst Vereinbarung reiserelevanter Zusatzdienstleistungen zwischen der Sunny Cars International GmbH und dem Kunden; Sonderregelungen bei der Auswahl der Option „No Deposit“ durch den Kunden bei der Buchung

2.1 Die Sunny Cars International GmbH und der Kunde schließen einen Vertrag über die Anmietung eines Mietfahrzeugs sowie über die Bereitstellung reiserelevanter Zusatzdienstleistungen durch die Sunny Cars International GmbH rund um das Mietfahrzeug (nachfolgend „Vertrag“ genannt), die der Kunde während der Dauer der Laufzeit des Vertrags und teilweise auch schon davor in Anspruch nehmen kann. Bei den reiserelevanten Zusatzdienstleistungen handelt es sich um einen für den Urlaub machenden Kunden telefonisch erreichbaren Concierge Service (7 Tage/Woche, 9-18 Uhr MEZ) sowie um die Bereitstellung von über kundeneigene Smartphones, Tablets, Laptops und Desktops im Internet abrufbarer Reiseinformationen rund um das Reiseziel wie Einreisebedingungen, Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Hotels, Strände usw., Kartenmaterial, sonstige touristische Informationen sowie Hinweise zur Entgegennahme und Rückgabe des Mietfahrzeugs am Zielort. Hierfür steht die App „sunny2go“ zur Verfügung, die der Kunde auf seinem Smartphone oder seinem Tablet installieren kann. Die reiserelevanten Zusatzdienstleistungen werden in Abhängigkeit von der bei der Fahrzeugbuchung gewählten Sprache in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch angeboten. Die zwischen der Sunny Cars International GmbH und dem Kunden zu schließenden Vereinbarungen werden nachfolgend zur sprachlichen Vereinfachung „Vertrag“ genannt.

2.2 Der Kunde gibt mit der Übersendung der Buchungsdaten (u.a. gewünschter Anmietungsort, gewünschte Fahrzeugkategorie (vgl. Ziff. 9 dieser Allgemeinen Reisebedingungen), gewünschter Anmietzeitraum, ggf. Auswahl des Angebots „No Deposit“) ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss des Vertrags zwischen ihm und der Sunny Cars International GmbH ab. Der Vertrag zwischen der Sunny Cars International GmbH und dem Kunden kommt durch Zusendung der Vertragsunterlagen gemäß Ziff. 10 an den Kunden sowie die damit korrespondierende Bestätigung der Buchung durch die Sunny Cars GmbH zustande, die dabei als Handelsvertreterin der Sunny Cars International GmbH mit Abschlussvollmacht handelt. Bei Auswahl der Option „No Deposit“ gilt die Buchung des Kunden erst dann als bestätigt und kommt ein Vertrag erst dann zustande, nachdem der Kunde nach gesonderter Aufforderung durch die Sunny Cars GmbH seine persönlichen Daten übermittelt, sein Einverständnis mit diesen Allgemeinen Reisebedingungen und für den Fall einer Inanspruchnahme der Kaution durch den Fahrzeugflottenanbieter insbesondere sein Einverständnis mit seiner etwaigen Ersatzpflicht gegenüber der Sunny Cars International GmbH gemäß Ziff. 6.3 dieser Allgemeinen Reisebedingungen bestätigt hat.

Während der Dauer der Laufzeit des Vertrags und teilweise auch schon davor (in der Regel 14 Tage vor Vertragsbeginn) kann der Kunde die reiserelevanten Zusatzdienstleistungen, die Sunny Cars International GmbH für ihr bereitstellt, nutzen. Die Zugangsdaten zu den für ihn individuell bereitgestellten reiserelevanten Zusatzdienstleistungen erhält der Kunde zusammen mit dem Voucher.

3. Erfüllung des Vertrags, insbesondere Fahrzeugübernahme durch den Kunden

3.1 Die Sunny Cars International GmbH bedient sich zur Erfüllung ihrer Verpflichtung aus dem Vertrag zwischen ihr und dem Kunden (vgl. Ziff. 2) soweit er die Zurverfügungstellung des Mietfahrzeugs betrifft, eines geeigneten Fahrzeugflottenanbieters am Zielort des Kunden. Dazu mietet die Sunny Cars International GmbH mittels eines eigenen Mietvertrags bei dem von ihr ausgewählten Fahrzeugflottenanbieter am Zielort des Kunden ein Mietfahrzeug an. Das von der Sunny Cars International GmbH angemietete Fahrzeug wird mittels des Vertrags durch die Sunny Cars International GmbH an den jeweiligen Kunden untervermietet. Zugleich mit Abschluss des Mietvertrags (Hauptmietvertrag) zwischen der Sunny Cars International GmbH und dem Fahrzeugflottenanbieter am Zielort des Kunden wird der Vertrag zwischen der Sunny Cars International GmbH und dem Kunden im untermietvertraglichen Teil konkretisiert, etwa im Hinblick auf ein konkretes Mietfahrzeug.

3.2 Bei Abschluss des Hauptmietvertrags mit dem Fahrzeugflottenanbieter am Zielort tritt der Kunde als Vertreter der Sunny Cars International GmbH auf. Hierfür erhält der Kunde mit dem Voucher eine auf ihn lautende Vollmacht, die ihn zum Abschluss des Hauptmietvertrags im Umfang der auf dem Voucher und den in den Besonderen Reisebedingungen angegebenen Leistungen zwischen der Sunny Cars International GmbH und dem Fahrzeugflottenanbieter am Zielort berechtigt. Den ihm von Sunny Cars International GmbH ausgehändigten Voucher hat der Kunde deshalb anlässlich der Fahrzeugübernahme dem Fahrzeugflottenanbieter zu übergeben.

3.3 Sollte das ihm vom Fahrzeugflottenanbieter am Zielort angebotene Fahrzeug nicht der Reservierung des Kunden entsprechen oder sich das Fahrzeug nach seiner Überzeugung in einem nicht verkehrssicheren Zustand befinden, so hat der Kunde dies sofort gegenüber dem Fahrzeugflottenanbieter und parallel telefonisch gegenüber der Sunny Cars International GmbH zu reklamieren, um seiner gesetzlichen Schadensminderungspflicht zu genügen. Bei der Fahrzeugübergabe vorhandene Gebrauchsspuren sowie Schäden am Fahrzeug sind in einem schriftlichen Übergabeprotokoll festzuhalten, um auszuschließen, dass deren Verursachung dem Kunden angelastet werden können.

4. Geltung Besonderer Reisebedingungen für die konkrete Fahrzeugbuchung sowie die reiserelevanten Zusatzdienstleistungen

4.1 Noch vor der Buchung erhält der Kunde die Besonderen Reisebedingungen für die konkret von ihm gewünschte Buchung, insbesondere zur Übernahme und Rückgabe des Fahrzeugs, der Art und Höhe der zu leistenden Sicherheit (Kaution) sowie zu Kosten für vor Ort ggf. gesondert zu zahlendes Zubehör zur Einsichtnahme; der Kunde kann sich die Besonderen Reisebedingungen per Mausklick auch herunterladen, abspeichern und/oder ausdrucken. Die Besonderen Reisebedingungen enthalten u.a. auch den genauen Leistungsumfang der reiserelevanten Zusatzdienstleistungen, die die Sunny Cars International GmbH für den Kunden bereitstellt.

4.2 Der Kunde wird die Besonderen Reisebedingungen aufmerksam durchlesen. Etwaige Fragen dazu wird der Kunde im eigenen Interesse mit der Sunny Cars International GmbH noch vor der Übermittlung seiner Buchung klären.

5. Kaution, Leistung durch Kreditkarte und PIN, Kreditlimit; Sonderregelungen für den Fall der Wahl der Option „No Deposit“ durch den Kunden

5.1 Die Sunny Cars International GmbH und der Kunde sind sich darüber einig, dass der Kunde für die Überlassung des Mietfahrzeugs an ihn eine Sicherheit (Kaution) schuldet. Der Einfachheit halber wird der Kunde diese Kaution nach den Regelungen in ZIff 5.2 bis einschließlich 5.4 direkt beim Fahrzeugflottenanbieter am Zielort an diesen leisten, sofern er sich nicht bei der Buchung für die Option „No Deposit“ entschieden hat.

Hat sich der Kunde bei Abschluss dieses Vertrags für die Option „No Deposit“ entschieden, wird die Sunny Cars International GmbH die vom Fahrzeugflottenanbieter am Zielort verlangte Sicherheit in Form einer Kaution für den Kunden im Voraus leisten, so dass der Fahrzeugflottenanbieter am Zielort vom Kunden keine Kaution verlangen wird; Ziff 5.2 bis einschließlich 5.4 finden in diesen Fällen keine Anwendung. Allerdings wird auf die in Ziffer 5.5 etwa in Betracht kommende Ersatzpflicht des Kunden im Falle eines Einbehalts der von der Sunny Cars International GmbH für den Kunden geleisteten Kaution besonders hingewiesen.

5.2 In der Regel (nicht in den Fällen der Option „No Deposit“) ist die Kaution durch Vorlage einer gültigen Kreditkarte und die Eingabe der dazugehörigen PIN zu leisten; teilweise ist auch die Hinterlegung eines Bargeldbetrages (zum Teil in Landeswährung) möglich. Der Kunde wird in den Besonderen Reisebedingungen darauf hingewiesen, welche Kaution in seinem Fall erforderlich ist.

5.3 Hat der Kunde die Kaution mittels seiner Kreditkarte zu leisten (Regelfall), muss er die dafür zugeteilte PIN zur Hand haben, um einen elektronischen Kreditkarteneinsatz an einem sog. POS-Terminal zu ermöglichen. Ein manueller Kreditkarteneinsatz ist ausgeschlossen.

5.4 Der Kunde hat außerdem darauf zu achten, dass seine Kreditkarte im Zeitpunkt der Gewährung der Kaution ein ausreichendes (ggf. restliches) Kreditlimit aufweist, damit die Abbuchung/Blockierung der Kaution möglich wird. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass die Kaution bis zu ihrer Rückerstattung bzw. Freigabe das Kreditlimit seiner Kreditkarte entsprechend reduziert.

5.5. Sonderregelung nur für die Fälle der Option „No Deposit“: Für den Fall, dass die von der Sunny Cars International GmbH hinterlegte Kaution vom Fahrzeugflottenanbieter am Zielort in Anspruch genommen wird, wird die Sunny Cars International GmbH unter Beachtung der Regelungen in Ziff. 6 dieser Allgemeinen Reisebedingungen eine Ersatzpflicht des Kunden prüfen und ihn ggf. entsprechend Ziff. 6.3 in Anspruch nehmen.

6. Folgen einer Fahrzeugbeschädigung oder des Verlusts des Fahrzeugs; Rechte und Pflichten der Sunny Cars International GmbH und des Kunden in diesem Zusammenhang

6.1 Sollte der Kunde in einen Unfall verwickelt werden oder es zu einer Beschädigung bzw. zu einem Diebstahl des Mietfahrzeugs kommen, wird der Fahrzeugflottenanbieter am Zielort unter Umständen die vom Kunden bzw. im Falle der Wahl der Option „No Deposit“ von der Sunny Cars International GmbH für den Kunden hinterlegte Kaution in der Höhe einbehalten und ggf. einen darüber hinausgehenden Betrag belasten, in der die Fahrzeug- Kaskoversicherung den Schaden an dem Mietwagen nicht ersetzt (= Selbstbeteiligung). Die Höhe der jeweiligen Selbstbeteiligung ist den Besonderen Reisebedingungen zu entnehmen. Der Kunde hat das Recht nachzuweisen, dass durch den Vorfall, der zur Inanspruchnahme der Kaution geführt hat, kein oder nur ein geringerer Schaden als der Einbehalt oder die Belastung entstanden ist.

6.2 Die Sunny Cars International GmbH wird den Kunden in solchen Fällen von der von dem Fahrzeugflottenanbieter endgültig einbehaltenen bzw. ihr in Rechnung gestellten Kaution schadlos halten, d.h. im Falle der Leistung der Kaution durch den Kunden den Einbehalt bzw. die Belastung ersetzen bzw. diese im Falle der Auswahl der Option „No Deposit bei der Buchung durch den Kunden ihm nicht weiterbelasten, und zwar auch bei den folgenden Schäden:

  • Schäden an Glas, Dach, Reifen, Unterboden inkl. Ölwanne und Kupplung
  • Schäden durch Verlust/Beschädigung von Fahrzeugschlüsseln und/oder Papieren
  • Und Schäden in Folge eines Einbruchs in das Fahrzeug (Polizeibericht erforderlich!) an Autoradio und/oder Navigationssystem oder deren Verlust
  • Kosten für die Bergung des Mietfahrzeugs infolge eines Unfalls

Nicht aber sonstige Folgekosten wie Hotelkosten, Telefonkosten, Taxikosten, Kosten für Ersatzfahrzeuganmietung, für die Beseitigung von Beschädigungen an oder die Ersatzbeschaffung von verlorenen Privatgegenständen (vgl. auch Ziffer 18.2) usw.

Voraussetzung der Erstattung der Kaution bzw. im Falle der Auswahl der Option „No Deposit“ durch den Kunden, der Kostenübernahme ist, dass der Kunde (soweit er nicht aus Gründen höherer Gewalt, unfallverletzungsbedingt oder aus sonstigen Gründen, die die Erfüllung der nachstehenden Verpflichtungen im Einzelfall als unzumutbar erscheinen lassen, daran gehindert ist, wobei der Kunde die Darlegungs- und Beweislast hierfür trägt) folgende Bedingungen einhält, d.h. unverzüglich (bzw. im Falle des Vorliegens eines Hinderungsgrundes im vorstehenden Sinne umgehend nach dem Fortfall dieses Hinderungsgrundes)

  • Die nachfolgend genannten Maßnahmen ergreift
  • er unaufgefordert der Sunny Cars International GmbH die nachfolgend genannte Unterlagen zusendet (per Post z.Hd. Sunny Cars International GmbH, Paul-Gerhardt-Allee 42, 81245 München oder per Telefax: +49 (0) 89 82 99 33 66 oder E-Mail: info@sunnycars.de)
  • und keiner der unter Ziff. 6.3. genannten Ausschlussgründe vorliegt:

a) Der Kunde hat im Falle eines Unfalls, Fahrzeugdiebstahls oder sonstigen Schadens am Mietfahrzeug unverzüglich das Büro des Fahrzeugflottenanbieters am Zielort zu benachrichtigen.

b) Bei Beteiligung eines Unfallgegners oder im Falle eines Einbruchs in das Fahrzeug oder eines Diebstahls hat der Kunde die Polizei zu rufen, die einen Polizeibericht erstellt. Der Polizeibericht ist der Sunny Cars International GmbH zuzusenden. Im Falle eines Fahrzeugdiebstahls oder eines Einbruchs in das Fahrzeug ist Strafanzeige bei der zuständigen Polizeibehörde zu erstatten. Lehnt die Polizei die Aufnahme des Schadensereignisses vor Ort durch Erstellung eines Polizeiberichts bzw. die Aufnahme einer Strafanzeige ab, so hat der Kunde zu dokumentieren, wann, wie und welche Polizeistation er benachrichtigt und mit welchem Polizeibeamten er gesprochen hat und diese Dokumentation der Sunny Cars International GmbH zuzusenden.

c) Der Kunde hat einen Schadensbericht zu erstellen (möglichst mit Fotos). Dieser Schadensbericht ist vom Kunden zu unterzeichnen und unverzüglich zusammen mit einer Kopie des (Haupt-) Mietvertrags zwischen der Sunny Cars International GmbH und dem Fahrzeugflottenanbieter am Zielort der Sunny Cars International GmbH zuzusenden.

d) Der Kunde hat der Sunny Cars International GmbH auf gesonderte Anfrage schriftlich oder in Textform zu bestätigen, dass gegen ihn wegen des Schadens am Mietfahrzeug kein Verfahren wegen Begehung einer Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit eingeleitet wurde.

e) Für diejenigen Fälle, in denen nicht die Option „No Deposit“ vom Kunden gewählt wurde und er die Kaution selbst beim Fahrzeugflottenanbieter geleistet hat, gelten ergänzend folgende Regelungen:

  • Der Sunny Cars International GmbH ist ein Zahlungsnachweis darüber vorzulegen, dass die Kaution bar bzw. per Kreditkarte von ihm bezahlt und diese vom Fahrzeugflottenanbieter am Zielort einbehalten bzw. die Kundenkreditkarte weitergehend belastet wurde.
  • Der Kunde hat der Sunny Cars International GmbH zum Zwecke der Erstattung seine Bankverbindung zu nennen.
  • Sofern dem Kunden vom Fahrzeugflottenanbieter am Zielort zunächst einbehaltene Beträge ganz oder teilweise zurückbezahlt werden, nachdem die Sunny Cars International GmbH dem Kunden den Einbehalt nach den vorstehenden Regelungen ersetzt hat, ist der Kunde dazu verpflichtet, der Sunny Cars International GmbH unaufgefordert eine entsprechende Rückzahlung auf folgende Bankverbindung zu überweisen:

UniCredit AG
IBAN: DE44 7002 0270 0015 5552 39
Kontoinhaber Sunny Cars International GmbH
BIC: HYVEDEMMXXX
Verwendungszweck Res-Nr.: xxxxxxxRC

6.3 In folgenden Fällen ist eine Erstattung der einbehaltenen Kaution/ der Selbstbeteiligung durch die Sunny Cars International GmbH ausgeschlossen bzw. hat der Kunde der Sunny Cars International GmbH infolge der Auswahl der Option „No Deposit“ bei der Buchung durch ihn die vom örtlichen Fahrzeugflottenanbieter einbehaltene Kaution bzw. Selbstbeteiligung zu ersetzen:

a) Schäden wegen Missachtung der Regelungen in den Besonderen Reisebedingungen, insbesondere durch das Befahren unbefestigter Straßen.

b) Schäden, die als Folge von Verstößen gegen die örtlichen Straßenverkehrsregeln entstanden sind, insbesondere Trunkenheit am Steuer, Verstöße gegen Geschwindigkeitsbeschränkungen, Überholverbote oder sonstiges vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln.

c) Solange gegen den Kunden wegen des Schadensereignisses ein Verfahren wegen der Begehung einer Straftat oder einer Ordnungswidrigkeit schwebt bzw. wenn ein solches Verfahren rechtskräftig mit der Verhängung eines Bußgeldes oder einer Strafe endet.

d) Wenn die Regulierung des Schadens an dem Mietfahrzeug nach den Bedingungen der für das Fahrzeug abgeschlossenen Kfz-Versicherung ausgeschlossen ist. Der Kunde hat sich aus diesem Grund bei der Sunny Cars International GmbH oder bei dem Fahrzeugflottenanbieter am Zielort nach diesen Bedingungen und den diesbezüglichen Ausschlüssen zu erkundigen.

e) Bei Falschbetankung des Mietfahrzeugs.

7. Inklusive Leistungen

7.1 Die Leistungen der Sunny Cars International GmbH gegenüber dem Kunden nach dem zwischen diesen Parteien abgeschlossenen Vertrag enthalten unbegrenzte Kilometer, Kfz-Haftpflichtversicherung gemäß lokalen Bedingungen, Vollkaskoschutz (CDW), Kfz-Diebstahlschutz (TP), Flughafengebühren, Flughafensteuer, alle lokalen Steuern zum Zeitpunkt der erteilten Buchungsbestätigung sowie die reiserelevanten Zusatzdienstleistungen. Nicht in den Preisen der Sunny Cars International GmbH enthalten sind etwaige Telekommunikationskosten, die anlässlich der Inanspruchnahme reiserelevanter Zusatzdienstleistungen durch den Kunden anfallen können. Gleiches gilt hinsichtlich etwaiger kostenpflichtiger Leistungen, die der Kunde über den Concierge Service buchen kann (z.B. Restaurant- oder Theaterbesuche usw.); solche Leistungen hat der Kunde direkt gegenüber dem jeweiligen Erbringer der von ihm gebuchten Leistungen zu bezahlen.

7.2 In sehr seltenen Fällen kann es im Zeitraum zwischen der erteilten Buchungsbestätigung, d.h. dem Abschluss des Vertrags und dem Vertragsbeginn zur nachträglichen Einführung oder zur Erhöhung von Gebühren oder Steuern (d.h. Flughafengebühren, Flughafensteuern oder sonstigen Steuern) kommen, auf die die Sunny Cars International GmbH keinen Einfluss hat und die auch die Sunny Cars International GmbH im Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags mit dem Kunden noch nicht vorhersehen konnte. In diesen seltenen Fällen hat die Sunny Cars International GmbH das Recht, diese nachträglich eingeführten oder erhobenen Gebühren oder Steuern zusätzlich zu dem im Vertrag ausgewiesenen Preis vom Kunden zu verlangen, wenn zwischen dem Zeitpunkt der Zusendung des Vouchers an den Kunden und dem Vertragsbeginn ein Zeitraum von mindestens vier Monaten liegt. Macht die Sunny Cars International GmbH von diesem Recht vor Vertragsbeginn Gebrauch und verlangt die Bezahlung solcher Gebühren oder Steuern, steht dem Kunden das Recht zu, innerhalb von zwei Wochen seit Zugang des Erhöhungsverlangens der Sunny Cars International GmbH bei ihm, spätestens aber bis zum Vortage des Vertragsbeginns, schriftlich oder in Textform (E-Mail an reservierung@sunnycars.de genügt) den Rücktritt vom Vertrag zu erklären. Der Kunde erhält dann seine etwa auf den Vertrag bereits geleisteten Zahlungen umgehend erstattet; der Kunde soll deshalb in einem etwaigen Rücktrittsschreiben unbedingt seine Kontoverbindung angeben. Weitere Ansprüche kann der Kunde in einem solchen Fall nicht erheben. Die Beweislast für das Vorliegen der Voraussetzungen des Preiserhöhungsrechts nach diesem Absatz trägt die Sunny Cars International GmbH. Eine nicht rechtzeitige Ausübung des Rücktrittsrechts durch den Kunden gilt als stillschweigendes Einverständnis mit der Preiserhöhung; die Sunny Cars International GmbH erwirbt deshalb in diesem Falle einen zusätzlichen Zahlungsanspruch gegen den Kunden. Hierauf wird die Sunny Cars International GmbH den Kunden im Falle eines etwaigen nachträglichen Zahlungsverlangens ausdrücklich schriftlich oder in Textform besonders hinweisen.

7.3 Kosten, Steuern, Flughafensteuern und Gebühren für etwa vom Kunden zusätzlich zum Vertrag am Zielort mit dem Fahrzeugflottenanbieter getroffene Vereinbarungen über Zusatzleistungen sind in den Preisen nicht enthalten. Derartige Vereinbarungen trifft der Kunde ausschließlich im eigenen Namen und unabhängig vom Vertrag. Eine Vollmacht über das Eingehen von Vereinbarungen über Zusatzleistungen namens und für Rechnung der Sunny Cars International GmbH ist dem Kunden ausdrücklich nicht erteilt.

7.4 Die Leistungen der Sunny Cars International GmbH gegenüber dem Kunden nach dem zwischen diesen Parteien abgeschlossenen Vertrag enthalten auch die Erstattung bzw. (im Falle der Wahl der Option „No Deposit“ durch den Kunden) die Nichtbelastung der vom Fahrzeugflottenanbieter etwa einbehaltenen Kaution bzw. belasteten Selbstbeteiligung unter den in Ziff. 6 dieser Allgemeinen Reisebedingungen geregelten Voraussetzungen.

7.5 Auch Zusatzfahrer sind bei vielen lokalen Fahrzeugflottenanbietern, mit denen die Sunny Cars International GmbH zusammenarbeitet, im Preis inbegriffen. Detaillierte Informationen dazu sowie zum jeweiligen Zielgebiet sind auf Anfrage im jeweiligen Reisebüro oder bei der Sunny Cars International GmbH erhältlich und aus den Besonderen Reisebedingungen zu entnehmen.

8. Fälligkeit der Rechnung, Preisberechnung, Preisänderungen

8.1 Die von der Sunny Cars International GmbH gestellte Rechnung ist grundsätzlich 14 Tage vor dem vereinbarten Vertragsbeginn fällig. Ein etwa davon abweichender Fälligkeitszeitpunkt ist in den Besonderen Reisebedingungen und der jeweiligen Rechnung ausgewiesen. Die Preise zu den Angeboten sind in Euro (EUR und CHF,- bei Buchung aus der Schweiz) angegeben. Die tatsächliche Preisberechnung richtet sich nach dem gewählten Vertragsbeginn, der dem Anmietdatum entspricht.

8.2 Die Preise werden tagesaktuell berechnet und können vor Abschluss der Buchung jederzeit und ohne Vorankündigung geändert werden, nicht aber rückwirkend hinsichtlich bereits geschlossener Verträge.

8.3 Alle Preise werden in einem 24-Stunden-Rhythmus ab dem Zeitpunkt der Übernahme des Fahrzeugs berechnet. Das heißt: Fahrzeuge müssen am Abgabetag (in der Regel am Ort der Fahrzeugübernahme,sofern mit dem Fahrzeugflottenanbieter am Zielort nicht etwas anderes vereinbart wird) bis spätestens um dieselbe Uhrzeit zurückgegeben werden, zu der sie übernommen wurden. Im Fall einer verspäteten Rückgabe kommen die lokalen Tarife und Bedingungen des Fahrzeugflottenanbieters am Zielort zur Anwendung, auf die die Sunny Cars International GmbH keinen Einfluss hat. Eventuell dadurch entstehende Zusatzkosten sind vom Kunden zu tragen. Für den Fall, dass der Fahrzeugflottenanbieter am Zielort der Sunny Cars International GmbH diese Zusatzkosten in Rechnung stellt, hat die Sunny Cars International GmbH im Verhältnis zum Kunden einen Anspruch auf Ausgleich dieser Zahlung.

8.4 Alle Preise sind gültig zum Zeitpunkt ihrer Abfrage. Preisänderungen oder Änderungen der Bedingungen sind für noch nicht durch Übersendung eines Vouchers bestätigte Reservierungen, d.h. bis zum Abschluss des Vertrags, jederzeit und ohne Vorankündigung möglich. Darüber hinaus bleibt eine Preisänderung unter den in Ziff. 7.2 enthaltenen Regelungen vorbehalten.

9. Anmietung nach Fahrzeugkategorien

Die Fahrzeugflottenanbieter am Zielort unterhalten Fahrzeugflotten mit verschiedenen Modellen vergleichbarer Größe und Ausstattung, die in Fahrzeugkategorien eingeteilt sind. Der Kunde hat nach den Regelungen im Vertrag deshalb Anspruch auf ein Fahrzeug aus der von ihm ausgewählten Fahrzeugkategorie oder höher, nicht aber auf ein bestimmtes Fahrzeugmodell.

10.Vertragsunterlagen

10.1 Nach der Buchung erhält der Kunde einen Voucher (=Gutschein) sowie die Besonderen Reisebedingungen, die auch die Übernahme des Mietfahrzeugs beim Fahrzeugflottenanbieter am Zielort regeln.

10.2 Der Voucher beinhaltet auch eine von der Sunny Cars International GmbH auf den Kunden ausgestellte Vollmacht, die den Kunden dazu ermächtigt, im Namen der Sunny Cars International GmbH mit dem Fahrzeugflottenanbieter am Zielort einen (Haupt-)Mietvertrag über die im Vertrag, im Voucher und in den Besonderen Reisebedingungen abgebildete Leistung zu schließen. Reservierungen und Bestätigungen gelten für eine bestimmte Fahrzeugkategorie (vgl. Ziff. 9 dieser Allgemeinen Reisebedingungen), nicht für ein bestimmtes Fahrzeugmodell. Die Vermieter unterhalten Fahrzeugflotten mit verschiedenen Modellen vergleichbarer Größe und Ausstattung. Daher behalten sich die Vermieter vor, ein gleich- oder höherwertiges Fahrzeug zur Verfügung zu stellen.

11. Nachträgliche Änderung des Vertrags

11.1 Sollte der Kunde den Vertrag nachträglich ändern lassen wollen, z.B. den Zeitpunkt der Anmietung oder der Rückgabe, die Fahrzeugkategorie, den Ort der Übernahme des Fahrzeugs oder seiner Rückgabe, so muss diese Änderung (ggf. über das zuständige Reisebüro) bei der Sunny Cars International GmbH oder deren Handelsvertreterin Sunny Cars GmbH angefragt und von dort bestätigt werden. Erfolgt diese Bestätigung nicht, so hat allein der Kunde die sich ergebenden Konsequenzen zu tragen. Solche Konsequenzen können sich auch derart ergeben, dass der Fahrzeugflottenanbieter am Zielort Zahlungsansprüche gegen den Kunden erhebt. Die Sunny Cars International GmbH haftet in diesen Fällen nicht für den Kunden entstehende Unannehmlichkeiten oder Mehrkosten.

11.2 Änderungen, die die geplante Übernahme des Fahrzeuges gefährden, wie die Veränderung von Ankunftszeiten am Übergabeort, z.B. durch die Veränderung von Abflugzeiten, durch Streiks oder durch Naturkatastrophen, usw. sind unverzüglich an die Sunny Cars International GmbH (per Post z.Hd. Sunny Cars International GmbH, Paul-Gerhardt- Allee 42, 81245 München oder per Telefax: +49 (0) 89 82 99 33 66 oder E-Mail: info@sunnycars.de) und an die lokalen Fahrzeugflottenanbieter mitzuteilen. Bitte beachten Sie: Sollte das Fahrzeug nicht zum vereinbarten Zeitpunkt übernommen werden, kann die Verfügbarkeit des gebuchten Fahrzeuges nicht mehr gewährleistet werden, da sich die lokalen Fahrzeugflottenanbieter das Recht vorbehalten, den Mietwagen anderweitig zu vermieten. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Erstattung des Preises. Sie sind berechtigt, der Sunny Cars International GmbH den Nichteintritt durch die Nichtabholung entstehenden geringeren Schadens oder ein gegenüber dem verfallenen Mietpreis geringeren Schadens nachzuweisen.

11.3 Im Falle einer verspäteten Fahrzeugrückgabe durch den Kunden erfolgt die Abrechnung des Zeitraums der Verspätung zu örtlichen Tarifen und Konditionen des Fahrzeugflottenanbieters am Zielort, auf die die Sunny Cars International GmbH keinen Einfluss hat. Von dem sich ergebenden Betrag hat der Kunde die Sunny Cars International GmbH gegenüber dem Fahrzeugflottenanbieter am Zielort freizustellen bzw. diesen der Sunny Cars International GmbH zu ersetzen, sofern diese in Vorleistung getreten ist.

11.4 Bei vorzeitiger Rückgabe, verspäteter Übernahme oder Nicht-Inanspruchnahme des gebuchten Mietwagens besteht kein Erstattungsanspruch.

12. Stornierung/Kündigung des Vertrags / Ausschluss der Kündigung

12.1 Stornierungen/Kündigungen des Vertrags müssen schriftlich oder in Textform erfolgen und der Sunny Cars International GmbH, Paul-Gerhardt-Allee 42, 81245 München während der Bürozeiten (vgl. Ziffer 14.2) zugehen (Telefax: +49 (0) 89 82 99 33 66 oder E-Mail: info@sunnycars.de). Andere Stornierungen/Kündigungen, z.B. bei der Reiseleitung oder beim Fahrzeugflottenanbieter am Zielort, werden nicht anerkannt.

12.2 Die Storno-/Kündigungsgebühren im Falle von Stornos/Kündigungen durch den Kunden, zu denen die Sunny Cars International GmbH nicht den Anlass gegeben hat, betragen:

  • bis 5 Tage vor Anmietdatum: EUR 25,- (CHF 50,- bei Buchung aus der Schweiz)
  • ab 4 Tage vor und bis zum Anmietzeitpunkt: EUR 50,- (CHF 100,- bei Buchung aus der Schweiz)

Der Kunde ist jedoch berechtigt, nachzuweisen, dass der Sunny Cars International GmbH durch sein Storno/seine Kündigung kein Schaden oder gegenüber der Gebühr geringerer Schaden entstanden ist.

12.3 Eine Stornierung/Kündigung nach dem Beginn der bestätigten Vertragslaufzeit ist nicht mehr möglich; es fällt der Preis gem. Reservierung an. Der Kunde ist jedoch berechtigt, nachzuweisen, dass der Sunny Cars International GmbH durch sein Storno/seine Kündigung kein Schaden oder ein gegenüber dem verfallenen Preis geringerer Schaden entstanden ist.

12.4 Die Regelung des § 580a BGB findet auf den Vertrag zwischen der Sunny Cars International GmbH und dem Kunden keine Anwendung.

13. Rücktrittschutz

Der Kunde hat die Möglichkeit, einen günstigen Rücktrittschutz abzuschließen. Dieser deckt die Gebühren der längstens bis zum Vertragsbeginn anfallenden Stornierung/Kündigung. Eine Stornierung/Kündigung nach Übernahme des Fahrzeugs beim Fahrzeugflottenanbieter am Zielort ist nicht mehr möglich. Der Preis für den Rücktrittschutz beträgt Euro 0,50 (CHF 1,- bei Buchung aus der Schweiz) pro Miettag bei einer Mindestgebühr von Euro 3,50 (CHF 7,- bei Buchung aus der Schweiz). Der Rücktrittschutz muss gemeinsam mit dem Vertrag abgeschlossen werden. Ein nachträglicher Abschluss ist nicht möglich. Für die Stornierung/Kündigung müssen keine Gründe genannt werden.

14. Buchungsfehler, Leistungsstörungen hinsichtlich des Mietfahrzeugs oder der reiserelevanten Zusatzdienstleistungen, Schadensminderungspflicht des Kunden

14.1 Sollten einmal Schwierigkeiten mit der Fahrzeugbuchung, dem Mietfahrzeug oder den reiserelevanten Zusatzdienstleistungen usw. auftreten (sog. Leistungsstörungen), hat der Kunde sich unverzüglich an das zuständige Reisebüro, die Sunny Cars GmbH oder an die Sunny Cars International GmbH zu wenden (per Post jeweils Paul-Gerhardt-Allee 42, 81245 München, Telefon: +49 (0) 89 82 99 33 900 oder per Telefax: +49 (0) 89 82 99 33 66 oder E-Mail: info@sunnycars.de), damit Abhilfe geleistet und für einen ordnungsgemäßen Buchungs- und Vertragsablauf gesorgt werden kann.

14.2 Sollten die Sunny Cars GmbH und Sunny Cars International GmbH im Fall einer fehlerhaften Buchung oder der Nicht-Verfügbarkeit eines reservierten bzw. anlässlich der Benutzung des von ihm gemieteten Fahrzeugs oder im Zusammenhang mit den reiserelevanten Zusatzdienstleistungen außerhalb der Geschäftszeiten nicht für den Kunden erreichbar sein, hat der Kunde einen durch die Leistungsstörung möglicherweise entstehenden Schaden so gering wie möglich zu halten. Sofern dazu die Anmietung eines Ersatzfahrzeugs erforderlich sein sollte, trägt die Sunny Cars International GmbH unter den Voraussetzungen und in den Grenzen der Regelungen in Ziff. 14.3 und 18 dieser Allgemeinen Reisebedingungen (Haftung) die dadurch entstehenden Mehrkosten, jedoch nur bei Anmietung einer Fahrzeugkategorie, die der bei der Sunny Cars International GmbH gebuchten Kategorie entspricht. Die Sunny Cars GmbH oder die Sunny Cars International GmbH sind davon umgehend zu den nächsten Geschäftszeiten zu unterrichten. Sie sind 365 Tage im Jahr zu folgenden Zeiten erreichbar:

Mo - Fr von 09:00 - 20:00 Uhr
Sa/So und feiertags von 10:00 - 18:00 Uhr
Hl. Abend und Silvester von 09:00 - 14:00 Uhr
Weihnachtsfeiertage von 11:00 - 16:00 Uhr

14.3 Unterlässt es der Kunde, die Sunny Cars GmbH oder die Sunny Cars International GmbH von einer fehlerhaften Buchung oder sonstiger Leistungsstörung o.ä. zu unterrichten, hat er den daraus resultierenden Schaden insoweit selbst zu tragen, als der Schaden infolge rechtzeitiger Benachrichtigung hätte abgewendet werden können. Es gilt die im Abschnitt „Haftung“ (vg. Ziff. 18) bestimmte Haftungsbeschränkung.

15. Anforderungen an Alter und Führerschein des Kunden / Fahrers

15.1 Mindestalter für den Fahrer eines Mietfahrzeugs liegt in den meisten Ländern zwischen 21 und 25 Jahren, für höhere Fahrzeugklassen kann es auch noch darüber liegen. In manchen Zielgebieten lässt sich das Mindestalter durch eine Zusatzgebühr herabsetzen. Je nach Zielgebiet kann es auch ein Höchstalter geben. Der Fahrer muss seit mindestens 1 Jahr, in manchen Ländern seit 2 Jahren, im Besitz eines gültigen Führerscheins der Klasse 3 bzw. Klasse B (Euro-Norm) oder einer äquivalenten Fahrerlaubnis sein, den er im Original und in Verbindung mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis dem Fahrzeugflottenanbieter vor Ort vorlegen muss. Achtung: Führerscheine der ehemaligen DDR werden nicht mehr überall akzeptiert.

15.2 Der Kunde wird bereits bei der Reservierung, d.h. vor Abschluss des Vertrags durch die Besonderen Reisebedingungen über die im Fall seiner Buchung einschlägigen Regelungen informiert.

16. Sonderzubehör / Extras

Dachgepäckträger, Kindersitze, Schneeketten, GPS usw. können für viele Orte angefragt werden. Der Kunde muss sich über die dafür von ihm zusätzlich zu entrichtenden Entgelte, Landes- und ggf. Flughafensteuern und Gebühren im zuständigen Reisebüro, bei der Sunny Cars GmbH oder bei der Sunny Cars International GmbH selbst informieren. Solche vom Kunden zu tragende Zusatzkosten sind in den Preisübersichten der Sunny Cars International GmbH nicht enthalten und werden nicht Vertragsbestandteil des Vertrags zwischen dem Kunden und der Sunny Cars International GmbH, sofern der Kunde sie nicht ausdrücklich und rechtzeitig vor Vertragsbeginn bei der Sunny Cars GmbH oder der Sunny Cars International GmbH angefragt und eine diesbezügliche Bestätigung erhalten hat. Der Sicherheitsstandard bei Kindersitzen muss besonders in den südlichen Ländern nicht dem in Deutschland üblichen Standard entsprechen.

17. Tankregelung

Der Kunde hat die vom Fahrzeugflottenanbieter am Zielort vorgegebene Tankregelung (Übernahme/Rückgabe) zu beachten; diese Regelung wird auch in den Besonderen Reisebedingungen beschrieben.

18. Haftung

18.1 Die Sunny Cars International GmbH übernimmt keine Haftung dafür, dass aus Gründen, die in der Person des Kunden liegen und die die Sunny Cars International GmbH nicht zu vertreten hat, die Übergabe des gebuchten Mietwagens vor Ort nicht zustande kommt. Solche Gründe sind zum Beispiel: Vorlage eines nicht mehr gültigen bzw. Nichtvorlage eines Führerscheins; Vorlage eines Führerscheins, der die lokalen Anforderungen am Zielort an die Fahrerlaubnis nicht erfüllt; Nichtbeachtung von Mindest- oder Höchstaltersregelungen, Nichtbeachtung der Kreditkartenpflicht in manchen Zielgebieten (siehe Abschnitt „Kaution“ sowie die Besonderen Reisebedingungen).

18.2 Eine Haftung der Sunny Cars International GmbH wegen des Verlusts von Gegenständen aufgrund Diebstahls aus dem Mietfahrzeug ist ausgeschlossen. Gleiches gilt bei deren Beschädigung oder Verlust aufgrund eines Unfalls sowie hinsichtlich sonstiger Kosten, die als Folge eines Unfalls auftreten können (Hotelkosten, Telefonkosten, Taxikosten, Kosten für Ersatzfahrzeuganmietung, Beschädigung oder Verlust von Privatgegenständen usw.).

18.3 Die Sunny Cars International GmbH haftet im Übrigen auf Schadensersatz unbeschränkt nur für eigenen Vorsatz und eigene grobe Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haftet die Sunny Cars International GmbH nur und der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden, sofern sie eine Pflicht verletzt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht). Für die Fälle der anfänglichen Unmöglichkeit haftet die Sunny Cars International GmbH nur, wenn ihr das Leistungshindernis bekannt war oder die Unkenntnis auf grober Fahrlässigkeit beruht.

18.4 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen bzw. –ausschlüsse gelten nicht für von der Sunny Cars International GmbH zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit.

18.5 Soweit die Haftung der Sunny Cars International GmbH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer Organe, Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

19. Rechtswahl

Für die Vertragsbeziehung zwischen dem Kunden und der Sunny Cars International GmbH gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts

20. Datenschutzklausel

20.1 Die Sunny Cars International GmbH ist verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts. Personenbezogene Daten des Kunden werden für Zwecke der Vertragsbegründung, -durchführung oder –beendigung von der Sunny Cars International GmbH erhoben, verarbeitet und genutzt. Eine Übermittlung der Daten an Dritte erfolgt nur, soweit dies für die Erfüllung des Vertrags erforderlich ist. Eine darüberhinausgehende Verwendung bedarf der gesetzlichen Erlaubnis oder der vorherigen Einwilligung des Kunden.

20.2 Der Kunde kann der Verarbeitung seiner Daten für Zwecke der Direktwerbung gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO bei der Sunny Cars International GmbH (Verantwortlicher i.S.d. DSGVO) jederzeit widersprechen. Der Widerspruch ist zu richten an: Sunny Cars International GmbH, Paul-Gerhardt-Allee 42, 81245 München oder per E-Mail an info@sunnycars.de oder per Fax an +49 (0) 89 82 99 33 66

21. Verfahren zur außergerichtlichen Streitbeilegung

Unabhängig davon, ob wir an dem Verfahren zur alternativen Streitbeilegung teilnehmen, sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Sie auf folgendes hinzuweisen: Seit dem 15. Februar 2016 stellt die Europäische Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumer/odr erreichbar. In diesem Zusammenhang sind wir außerdem gesetzlich verpflichtet, Sie auf unsere Email-Adresse hinzuweisen. Diese lautet: info@sunnycars.de

Stand: Oktober 2021