Rekordverdächtige Autostraßen: Straßen durch 17 Länder, mit 14 Fahrspuren oder 35 Prozent Steigung

Höher, breiter, länger: Es klingt fast wie das olympische Motto, aber es sind die Attribute für rekordverdächtige Strecken. Die Zahl der Straßen mit Superlativen ist groß, fast auf jedem Kontinent ist eine von ihnen zu finden. Wer über die höchste Brücke der Welt fahren möchte, kauft sich ein Ticket nach China. Für die steilste Straße auf dem Globus ist Neuseeland das richtige Ziel. Der Mietwagen-Spezialist Sunny Cars stellt die acht außergewöhnlichsten Straßen der Welt vor.

Durch 17 Länder und zwei Kontinente — die längste Straße der Welt
Um die längste Straße der Welt vollständig zu befahren, durchqueren Autofahrer insgesamt 17 Länder. Die Panamericana zieht sich über mehr als 30.000 Kilometer von Alaska im Norden bis in den äußersten Süden Argentiniens. Bei der Fahrt durch zwei Kontinente mit sechs Zeit- und vier Klimazonen geht es durch Dschungel, Wüsten, Hochgebirge oder entlang des Pazifischen Ozeans.

14 Fahrspuren und kein Fußgängertunnel die breiteste Straße der Welt                     
In Deutschland sind schon Straßen mit vier Fahrspuren in jeder Fahrtrichtung eine Seltenheit. Für die Avenida 9 de Julio in Bueonos Aires ist dies nur ein Teilstück. Auf 14 Fahrspuren bewegen sich die Autos auf einer der Hauptverkehrsstraßen durch die argentinische Hauptstadt. Für den Bau der mit rund 140 Metern breitesten Straße der Welt rissen die Argentinier einen Häuserblock mit insgesamt 40 Häusern ab. Um die Avenida zu überqueren, benötigen die Fußgänger mehrere Ampeln, einen Tunnel gibt es für sie nicht.

35 Prozent Steigung die steilste Straße der Welt 
Anfahren am Berg ist ein wichtiger Bestandteil der Führerscheinprüfung. Doch nicht wenige Autofahrer haben bereits bei Steigungen zwischen fünf und acht Prozent Probleme ihr Fahrzeug in Gang zu setzen. Einen echten Härtetest erleben sie in der Baldwin Street im North East Valley, wenige Kilometer entfernt von Dunedin in Neuseeland: Die steilste Straße der Welt weist eine Steigung von 35 Prozent auf. Die Häuser an der rund 350 Meter langen Straße sind dem Gefälle angepasst gebaut. Die Filbert Street in San Francisco, die oft in Filmen als „Sprungschanze“ für Autos in Actionszenen dient, steigt dagegen um rund 31 Prozent an.

Acht Kurven auf 180 Metern die kurvenreichste Straße der Welt   
Mit einem Superlativ kann sich die bergige Stadt San Francisco aber schmücken. Die Lombard Street ist die kurvenreichste Straße der Welt, sie weist auf einer Länge von nur 180 Metern acht Kurven auf. Die an den Außenrändern pflanzenreich gestaltete Straße hat durch diese Besonderheit eine Rolle in vielen Filmen und Fernsehserien erhalten.

Mehr als ein halber Kilometer die höchste Autobrücke der Welt    
China ist ein Land der Superlative. Da ist es auch keine Überraschung, dass ein solcher im Reich der Mitte auch im Hinblick auf die Verkehrsinfrastruktur zu finden ist. Auf einer Höhe von 565 Metern verbindet die Beipanjiang-Brücke im Südwesten des Landes die beiden Provinzen Yunnan und Guizhou. Damit ist sie die höchste Autobahnbrücke der Welt. Sie ist Teil des Hangrui Expressway G56, der auf der Strecke von Hangzhou bis zur Grenze nach Myanmar eine Länge von rund 3.000 Kilometern hat.

Ein Tunnel mit Rastplätzen der längste Straßentunnel der Welt     
Den längsten Straßentunnel vermuten viele Menschen in den Alpen und vor allem in der Schweiz. Denn die Eidgenossen haben im vergangenen Jahr beim Gotthard den längsten Bahntunnel eröffnet und generell ein ausgeklügeltes Netz an Straßentunneln. Wer die längste Tunnelfahrt erleben will, muss sich aber nach Norwegen aufmachen. Über eine Strecke von rund 24 Kilometern ist der Lærdalstunnel das Verbindungsstück zwischen den Ortschaften Aurland und Lærdal. Durch das monumentale Bauwerk legen Autofahrer die Strecke von Oslo nach Bergen ohne einen Fährtransfer zurück. Besonders populär ist eine Fahrt durch den mit mehreren Halteplätzen ausgestatteten Tunnel, um dann am Fjord in Flåm eine Pause einzulegen. Der Rückweg führt auf der Straße Snøvegen zwischen Aurlandsvangen und Lærdalsøyri über das Aurlandsfjellet.

Auf 5.360 Metern im Kaschmir Gebirge die höchste Straße der Welt            
Für eine Fahrt über den höchsten Pass der Welt ist eine Reise nach Indien notwendig. Im Nordwesten des Landes windet sich der Kardung-Pass über 39 Kilometer in die Höhe, am höchsten Punkt befinden sich die Reisenden auf 5.360 Metern. Die hauptsächlich asphaltierte Straße im Kaschmir Gebirge ist auf der Passhöhe mit Fahnen und bunten Girlanden geschmückt.

90 Israel Highway am Toten Meer die tiefste Straße der Welt        
Wer den tiefsten Punkt der Erde erreichen will, muss sich auf 420 Meter unter Normalnull hinab begeben. Der tiefste, nicht von Wasser bedeckte Ort der Erde befindet sich am Toten Meer. Das Westufer des Toten Meeres ist von Israel aus über den 90 Israel Highway erreichbar.

 

Über Sunny Cars:
Sunny Cars wurde vor über 25 Jahren in München gegründet. Das Unternehmen arbeitet mit lokal und international tätigen Fahrzeugflottenanbietern an mehr als 8.000 Mietstationen in über 120 touristischen Zielgebieten zusammen, die nach hohen Qualitäts- und Serviceanforderungen ausgewählt werden und für das Qualitätsversprechen von Sunny Cars an seine Kunden stehen. Mit 833.000 getätigten Buchungen im vergangenen Geschäftsjahr gehört Sunny Cars zu den führenden Mietwagenunternehmen in Europa und beschäftigt rund 170 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Belgien, den Niederlanden und in Frankreich. Mietautos von Sunny Cars stehen für ein Rundum-Sorglos-Erlebnis ohne versteckte Kosten: Alle wichtigen Leistungen sind im Preis für den Sunny Cars-Mietwagen enthalten und sorgen für ein entspanntes Fahrvergnügen.

Buchbar sind die Mietwagen-Angebote von Sunny Cars über das Reisebüro, unter der Internet-Adresse https://www.sunnycars.at oder telefonisch unter der Rufnummer 0800 - 50 10 25.

Über Sunny Cars

Sunny Cars wurde 1991 in München gegründet. Das Unternehmen arbeitet mit lokal und international tätigen Fahrzeugflottenanbietern an mehr als 8.000 Mietstationen in über 120 touristischen Zielgebieten zusammen, die nach hohen Qualitäts- und Serviceanforderungen ausgewählt werden und für das Qualitätsversprechen von Sunny Cars an seine Kunden stehen. Mit 833.000 getätigten Buchungen im vergangenen Geschäftsjahr gehört Sunny Cars zu den führenden Mietwagenunternehmen in Europa und beschäftigt rund 170 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Belgien, den Niederlanden und in Frankreich. Mietautos von Sunny Cars stehen für ein Rundum-Sorglos-Erlebnis ohne versteckte Kosten: Alle wichtigen Leistungen sind im Preis für den Sunny Cars-Mietwagen enthalten und sorgen für ein entspanntes Fahrvergnügen.

Sind Sie Journalist und möchten uns eine Frage stellen?

Mareen Lipkow

Director of Marketing DACH
E-Mail +49 (0) 89 82 99 33 85 +49 (0) 89 82 99 33 85